Aktuelles Heft

   

   Inhalt

   Probeheft

   Abo

   epPLUS testen

   

   Mehr zum Inhalt

   Bestellung

 

 

Gleich nachschauen!

Jetzt im ep-Shop


  • Neues ep-Sonderheft!
    Technisches Licht 2:
    Neuheiten, Grundlagen
    und Anwendungen

     

     

     

  • ep-Bibliothek:
    Prüfung ortsfester und
    ortsveränderlicher Geräte,
    Klaus Bödeker

     

     

  • ep-Software
    Dimensionieren
    Berechnen | Prüfen
    Dokumentieren

     

    Jetzt kostenfrei testen!

Anzeige

Strömer-Rätsel

Stellenangebot

Industriemechatroniker(m/w)

Arbeitgeber: LSG Sky Chefs GmbH

Einsatzort: Düsseldorfer Flughafen

Beschäftigungsart: Vollzeit

Stellenbeschreibung: LSG Sky Chefs ist der weltweit größte Anbieter von Dienstleistungen rund um den Bordservice. Ihr Aufgabengebiet beinhaltet: die Durchführung von Instandhaltungsarbeiten an festen und beweglichen Anlagen (einschließlich Transportanlagen), Ermitteln, Prüfen und Beheben von Störungen.

Ihr Profil: Abgeschlossene technische Berufsausbildung, vorzugsweise als Elektriker, Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität.

Wir sind ein zukunftsorientiertes, innovatives Team. Wenn Sie, gerne auch Berufsanfänger, an einer abwechslungsreichen Tätigkeit interessiert sind, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.

Jetzt bewerben!

Was ist ep PLUS?

Mit epPLUS können Sie nicht nur unser Fachartikel-Archiv nutzen, sondern auch Normen recherchieren.



Video: epPLUS in 2 Min. erklärt

Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe

  • Überspannungsschutzeinrichtungen (ÜSE) Typ 2
    Zum umfassenden Überspannungsschutz in energieelektrischen Anlagen gehören Geräte Typ 1 (Grobschutz), Typ 2 (Mittelschutz) und Typ 3 (Feinschutz). Der Beitrag behandelt u. a. Anordnung, Ausführung und Auswahl der ÜSE Typ 2. Er enthält ferner eine Marktübersicht dieser Geräte für den Einsatz in Verbraucheranlagen. Weiter ...

  • Potentialausgleich im Ex-Bereich
    Eine Elektrofachkraft ist beim Ausrüsten von anlagentechnischen Baugruppen auf Probleme gestoßen, die es regulär nicht geben dürfte. Offenbar widerspricht hier die Ausführung des Schutzpotentialausgleichs unter Ex-Bedingungen stellenweise den normativen Erfordernissen. Weiter ...

  • Wärmeentwicklung mehrerer Stromkreise in einer Leitung
    Zur Verwendung der siebenadrigen Leitung Neupha/Z gibt es immer wieder Fragen. Dazu wurde bereits herausgestellt, dass auf ein gemeinsames Freischalten der drei Phasenleiter und auf Reihenklemmen in Verteilerdosen verzichtet werden kann, da jedem Phasenleiter ein bestimmter Neutralleiter zugeordnet ist. Weiter ...

  • eNet - ein leistungsfähiges Hausautomationssystem
    Trotz gegenteiliger Hoffnungen, ist der "große Durchbruch" bei der Hausautomation bisher ausgeblieben. Das könnte sich aber schon bald ändern. Dafür sprechen nicht nur ein sich ständig verbesserndes Preis-Leistungsverhältnis der angebotenen Produkte, sondern auch Bemühungen der Hersteller zur Vereinbarung von Standards. Weiter ...

  • Prüfen/Kalibrieren von Mess- und Prüfgeräten
    Wir nutzen Messgeräte der Firma Beha für die Feststellung von Spannungsfreiheit und Spannungsebenen. Wir fragen uns, ob diese Prüfgeräte einer regelmäßigen Prüfung zusätzlich zu der Sicht- und Funktionsprüfung vor der Arbeit unterzogen werden müssen. Schließlich könnte der angezeigte Spannungswert aufgrund eines Defekts falsch sein. Weiter ...

  • Leeres Löschwasserrohr und Potentialausgleich
    Bei Wohnhochhäusern mit etwa zehn Etagen (DDR-Bestandsbauten) verläuft vertikal in den Treppenhäusern eine Löschwasseranlage (trocken). Bei der Errichtung der Gebäude wurden diese Löschwasseranlagen nicht in den Potentialausgleich mit einbezogen. Wäre das notwendig? Weiter ...

  • Ungewolltes Anlaufen bei Netzwiederkehr
    Wir prüfen elektrische ortsveränderliche Geräte. Sehr oft stellen wir fest, dass es sich bei diesen zu prüfenden elektrischen Geräten um Maschinen ohne Anlaufschutz handelt. Das heißt, dass ein ungewolltes Anlaufen bei Netzwiederkehr möglich ist. Dürfen diese Geräte so trotzdem weiter verwendet werden? Weiter ...

  • Erhöhte Ableitströme bei FU-gespeisten Antrieben
    In unseren Weiterverarbeitungsmaschinen für die Druckindustrie werden in jeder Anlage für die Steuerung der Antriebe mehrere Frequenzumformer verbaut. Durch die eingesetzten Netzfilter entstehen erhöhte Ableitströme. Sollten hier vielleicht andere Steckverbinder eingesetzt oder ein Festanschluss an der Maschine angebracht werden? Weiter ...

 Suche nach Fachbeiträgen

18.12.2014

Wolfgang Hofheinz mit DKE-Nadel in Gold ausgezeichnet

Der Vorsitzende der Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (DKE) im DIN und VDE (VDE|DKE), wurde in Frankfurt mit der DKE-Nadel in Gold...  

18.12.2014

Trauer um Jens Schwekendiek

Stiebel Eltron trauert um Jens Schwekendiek. Der 47-jährige Holzmindener ist in der Nacht vom 11. auf den 12. Dezember an den Folgen eines Herzinfarktes gestorben....  

18.12.2014

Eupd Research veröffentlicht ein White Paper zu Batteriespeichern

Das praxisnahe Hintergrundpapier erklärt die wichtigsten Auswahlkriterien, die der Endkunde beim Kauf eines Energiespeichers beachten sollte. Auch das Fachvokabular und...  

17.12.2014

Veränderung in der Geschäftsführung von Rittal

Hans Sondermann hat zum 1. Oktober 2014 den Geschäftsbereich Vertrieb International des Systemanbieters für Steuerungs- und Schaltschränke übernommen.  

17.12.2014

Spatenstich für neue Vertriebs- und Marketingzentrale von Turck

Der Mülheimer Automatisierungsspezialist Turck erweitert seine Vertriebs- und Marketingzentrale.  

17.12.2014

Radar-Detektor mit einfacher Bedienung

Der Radar-Detektor D-tect 120 Professional von Bosch ortet die unterschiedlichsten Materialien einschließlich wassergefüllter Kunststoffrohre. Es lässt sich komfortabel...